Der Verein Luitpoldpark Afrawald Dreizehnlinden Feldkreuz Termine Kontakte Bilder Links
Startseite Luitpoldpark

Luitpoldpark


Download Beitrittserklärung Download Satzung Impressum

Der Luitpoldpark - Die Grüne Insel Schwabmünchen's


Der Luitpoldpark als Naherholungsgebiet, mit einer Fläche von rd. 13 ha, lädt ein zum Wandern, Spielen und Ruhen.

In den ersten Jahren nach Gründung des Verschönerungsvereins (1875) erfolgten unter anderem auch Pflanzungen von Fichten, Buchen und sogar eines Tulpenbaumes in den "Unteren Krautgärten" sowie auf teils ungenutztem Ödland am westlichen Ortsrand. Diese Pflanzungen, neu geschaffene Wege und ein neu angelegter Weiher bildeten den Grundstock für den Luitpoldhain.
Den Namen erhielt die Anlage im Jahre 1891 zu Ehren des damaligen Prinzregenten Luitpold aus dem Hause Wittelsbach. Er war der Onkel des Bayerischen Königs Ludwig II. und war nach dessen Tod 1886 bis zu seinem eigenen Ableben im Jahre 1912 "Verweser" (jemandes Stelle vertreten) des Königreiches Bayern.
Zur Erinnerung an die Erhebung Bayerns zum Königreich im Jahre 1806, setzte der Verein 1906 am Goldfischweiher einen Gedenkstein aus Kehlheimer Kalkstein versehen mit einem Bronzerelief des Prinzregenten Luitpold (siehe Bild).
Großen Anklang finden die seit 1925 im Park durchgeführten Heimatfeste. Der erste Kinderspielplatz in Schwabmünchen entstand 1951 im Luitpoldhain. In den Jahren 1965/1966 wurde der Hain durch Ankauf von Grundstücken nach Westen erweitert und zeitgerecht gestaltet. Es entstanden neue Wasserläufe und Weiher sowie Wege und ein Hügel, der zum beliebten Aussichtspunkt und Rodelberg wurde.
Im Jahre 1970 wurde der "Luitpoldhain" offiziell in "Luitpoldpark" umbenannt und umfasst heute eine Fläche von ca. 13 ha wovon der Verschönerungsverein teilweise Eigentümer ist.

Quelle: Elmar Pfandzelter

Hier möchten wir noch auf einen sehr schönen Videoclip von Johann Bloos auf Youtube hinweisen. Dieser zeigt auf hervorragende Weise verschiedene Eindrücke vom Park. Über den nachfolgenden Link kommen Sie direkt zum Kurzfilm auf Youtube.

Luitpoldpark auf Youtube